Fragen und Antworten

 

Willkommen! Hier findest du Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um AcroYoga, Thaimassage und unsere Workshops und Retreats. Wenn du Fragen hast, die hier nicht aufgeführt sind, dann stelle sie bitte per Email, wir werden die Antwort dann ggf. für alle die nach dir kommen hier mit einfügen.

 

Muss ich Vorkenntnisse haben und bereits Yoga können um AcroYoga auszuprobieren?

Grundsätzlich bist du bei uns willkommen, genauso wie du bist und es gibt keine Anforderungen was deine Vorkenntnisse und dein Können betrifft. Obwohl manche Übungen spektakulär aussehen mögen, bauen wir die Bewegungen immer so auf, dass sie erreichbar sind. Bei unseren Retreats und den meisten unserer Workshops sind alle Level, auch komplette Anfänger, willkommen. Natürlich ist es sinnvoll beweglich und einigermaßen fit zu sein, denn dann lernt es sich schneller und macht u. U. mehr Spaß. Aber es haben auch schon Yogis mit Fuß im Gips mitgemacht und eine schöne Zeit genossen 🙂 Die meisten Grenzen sind nur im Kopf. Ab und zu bieten wir spezielle Workshops an für erfahrene AcroYogis. In diesem Fall bitte bei den jeweiligen Vorraussetzungen nachlesen.

 

Muss ich einen Partner mitbringen?

Du kannst gerne einen Partner oder Freund/e mitbringen, das ist aber keineswegs erforderlich. Bei unsern Retreats und Workshops gibt es immer genügend Leute, so dass für Übungspartner gesorgt ist und du viele neue Freunde kennen lernst, auch wenn du alleine kommst. Da wir im AcroYoga oft mit “same-size“ Partnern arbeiten (jemand der ungefähr gleich groß und schwer ist wie du), ist es sowieso einfach mit anderen Menschen Übungen zu machen falls es einen Größenunterschied zwischen dir und dein Partner geben sollte.

 

 

Kann ich Kinder mitbringen?

Wir haben für Eltern die gerne auch als Familie in Gemeinschaft Yoga praktizieren wollen ein Familienretreat geschaffen, in dem genau das möglich ist. Bei unseren Workshops sind Kinder leider nicht erlaubt. Bei allen anderen Retreats außer dem Familienretreat sind Kinder leider nicht erlaubt. Das hat den Hintergrund, dass es uns sehr wichtig ist einen sicheren Rahmen zu schaffen in dem kein Verletzungsrisiko besteht und es für alle beteiligten gefährlich werden kann, wenn ein Kind unbetreut durch den Raum rennt in dem akrobatische Übungen gemacht werden. Es ist als Elternteil nicht möglich gleichzeitig eine Auge für das Kind zu haben und auch für seine Übungspartnern präsent zu sein, da das Lernen von neuen Bewegungen ein hohes Konzentrationslevel erfordern kann.  Außerdem ist es so, dass du dich ja auf den Workshop konzentrieren möchtest und ohne Kind viel entspannter teilnehmen kannst. Eine Außnahme bilden ältere Kinder die mit voller Aufmerksamkeit mitmachen möchten. Bei unseren sonstigen Retreats die nicht speziell als Familienretreats ausgeschildert sind, dürfen Kinder zwar grundsätzlich dabei sein, nicht aber bei dem Unterricht mit im Raum..

 

Darf ich meinen Hund mitbringen?

Leider nicht.

 

Wann ist die Anreise und Abreisezeit während des Retreats?

Die Retreats beginnen immer um 16:00 mit Chai und Kuchen, wobei die Eröffnungsrunde erst Abends gegen 18:00 ist. Die Zeitspanne zum Ankommen liegt also zwischen 16:00 und 18:00, wobei wir empfehlen ggf. die Unterkünfte schon vorher zu beziehen. Die Abreise ist am letzten Tag des Retreats nach dem Mittagessen, also gegen 15:00, oder später. Natürlich kannst du auch einen Tag eher kommen und auch länger bleiben, nur ist dies nicht im Preis inbegriffen und muss bzgl. Unterkunft und Verpflegung seperat abgesprochen und gebucht werden.

 

Was muss ich zu einem Retreat mitbringen – und was nicht?

Mitbringen: (Sauna)Handtücher. Bettwäsche ist bei den meisten Unterkünften inklusive, dies kann jedoch varieren. Festes Schuhwerk ist auch sinnvoll, da wir im mitten einer wunderschönen Natur sind in der es sich sehr gut wandert. Evtl. deine persönliche Yogamatte, wobei wir vor Ort auch welche haben. Bequeme Kleidung, gerne auch etwas festliches dabei 🙂 Und einen persönlichen Gegenstand (den du am Ende wieder mitnehmen kannst) für den gemeinsamen Altar.

Bitte nicht mitbringen: In unserem Yogastudio werden keine Suchtstoffe konsumiert und wenn du für die Zeit des Retreats auf Zigaretten, Kaffee, Alkohol und dergleichen verzichten könntest, wäre das sehr schön.

 

Wie ist das Essen während des Retreats?

Zu den Retreats gibt es 3 leckere bio-regionale-vegane Mahlzeiten. Morgens ca. 9:00 gibt es einen warmen ayurvedischen Getreidebrei, Obst, Brot, Aufstriche, Müsli und mehr. Mittags 13:00 ein abwechslungsreiches Mittagessen mit Salat und abends 18:00 meist eine Suppe, Brot und Aufstriche. Alle Mahlzeiten sind aus vollwertigen Zutaten und aus 100% K.b.A.